The perks of being a walflower

Hallo, ich möchte euch heute eines meiner Lieblingsbücher vorstellen. Erst ein mal zum Inhalt, es geht um einen 15 jährigen Highschooljungen der anfängt an eine für ihn so gut wie unbekannte Person Briefe zu schreiben und von den Hochs und Tiefs seines Lebens zu erzählen. Zu Beginn des Romans ist Charlie ein introvertierter und psychisch labiler Teenager, dessen einziger und bester Freund Selbstmord begangen hat. Auch seine ihm sehr nahestehende Tante Helen ist verstorben. Am Anfang des Romans lernt Charlie die etwas älteren Stiefgeschwister Sam und Patrick kennen. Durch die beiden gewinnt Charlie einen neuen Freundeskreis, macht erste Liebes- und Drogenerfahrungen und findet Spaß an seinem Leben. 
Das also ist mein Leben (engl. The perks of being a walflower) ist ein Buch, das wie ich finde, jeder einmal gelesen haben muss. Nicht weil es eine besonders spannende Geschichte ist, sondern weil es zum Nachdenken anregt. Obwohl es nicht relativ lang ist, braucht man doch einige Zeit um es zu lesen, weil man zwischen drinnen immer mal wieder innehalten muss und eine Stelle nochmal und nochmal zu lesen, denn der Autor kann mit nur sehr wenigen Worten viel ausdrücken. Obwohl die Story oft eher traurig ist, hat man doch das Gefühl etwas hoffnungsvolles und fröhliches zu lesen. Ausserdem ist es natürlich durch das Briefe Schreiben an eine fremde Person eine besondere Art und Weise eine Geschichte zu erzählen. Sie gefällt mir persönlich sehr gut. 
Es gibt auch eine Film zum Buch, names "Vielleicht lieber morgen", den ich auch empfehlen kann Er ist mit prominenten Schauspielern, wie Emma Watson und Logan Lerman besetzt. Die Geschichte des Buches wir wirklich gut umgesetzt, allerdings reicht es nicht nur den Film zu sehen, denn dieser unterschlägt leider ein paar der klugen Gedanken des Autors.
Ich kann euch nur empfehlen dieses Buch zu lesen!
Eure Lou

Kommentare

Beliebte Posts